Berliner Tor Center

Berliner Tor Center – Umbau der Rauchschutzdruckanlagen (RDA-Anlagen)

Im Zentrum von Hamburg wurde 2004 das Berliner Tor Center fertiggestellt. Es besteht aus zwei markanten Hochhäusern, welche 90 m hoch sind. Diese wurden um das ehemalige Polizeipräsidium herum errichtet.

Die ITE hat den Umbau der Rauchschutzüberdruckanlagen in zwölf Treppenhäusern geplant. Diese haben die Aufgabe, Flucht- und Rettungswege im Brandfall durch kontrollierten Überdruck rauchfrei zu halten. Im Falle eines Brandes wird zur Freihaltung der Fluchtwege von den Rauchgasen Frischluft in die Treppenhäuser eingeblasen. Gleichzeitig werden im Brandgeschoss die Entrauchungsklappen geöffnet, sodass die Abluft über das Dach abgeführt werden kann. So soll gewährleistet werden, dass die mindestnotwenige Luftgeschwindigkeit in den Türen des jeweiligen Treppenhauses zum Bürobereich erreicht wird.

Die Bauarbeiten erfolgten während des laufenden Betriebes.

Fläche: ca. 120.000 m² einschl. Untergeschosse

Nutzung: Wohn- und Bürogebäude

Fertigstellung (Umbau der RDA-Anlagen): 2024

Erbrachte Leistung:

  • Lph: 1-3 und 5-7
  • Gewerke:
    • Raumlufttechnik
    • Elektrotechnik

Investitionsvolumen: ca. 9 Millionen Euro